RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangman
Link UsZum PortalZur Startseite




Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Rund um die Freizeit » Kochen und Rezepte » Kuchen/Torten » süsser Hefezopf » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
elke elke ist weiblich   Zeige elke auf Karte
Admin



Dabei seit: 21 Aug, 2008

Knuddels: 16


süsser Hefezopf Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

von anika » 05.Feb.10 17:46
man is der lecker!!

hab das rezept aus dem netz und es is ne wahre wucht!

ich habe das citroback komplett rausgelassen. gebe euch das rezept mal so, wie gefunden.


1 Kg b e s t e s Weizenmehl (das hängt wesentlich vom Gelingen ab)
100 g Zucker
1/2 EL Salz
1 Würfel frische Hefe (Zimmertemperatur)
500 ml lauwarme Milch
150 g weiche Butter
2 Eier (Zimmertemperatur)
abgeriebene Schale 1 Zitrone oder
1/2 TL Citroback (lieber zu wenig als zu viel)

Zum Bestreichen 1 ganzes Ei und Hagelzucker

Das Mehl in eine große Schüssel sieben. Milch leicht erwärmen und in einen Rührbecher gießen. Zucker und zerbröckelte Hefe dazu und alles zusammen so gut verrühren bis sich die Hefe weitgehend aufgelöst hat. Salz, Zitronenschale und Eier dazugeben und alles zusammen gut verquirlen. Am besten kurz mit einem Zauberstab, ansonsten mit dem Handmixer.
Diese Flüssigkeit zum Mehl gießen, weiche Butter dazu und alles zusammen kräftig verkneten.

Ein Vorteig ist nicht notwendig und auch nicht wünschenswert. So lange kneten bis der Teig elastisch und glatt ist. Von Hand etwa 10 Min., mit der Küchenmaschine entsprechend weniger. Mit einem feuchten Küchentuch (damit der Teig oben nicht antrocknet) abdecken und um das Doppelte aufgehen lassen.
Eine Backunterlage mit Mehl bestreuen und den gegangenen Hefeteig darauf geben und diesen von Hand nochmals durchkneten.
Zwischenzeitlich den Backofen auf 200° vorheizen. Ich empfehle Ober- und Unterhitze, da der Zopf bei Heißluft schneller trocken wird, weil er zu schnell aufgeht und dadurch zu viel Luft in den Teig kommt. Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen.

Nun kommt das Formen.
Meine Oma hat das mit drei Strängen gemacht, ich mache es mittlerweile anders.
Dazu den Teig in zwei Hälften teilen. Daraus möglichst lange, an den Enden zugespitzte Rollen formen. Beide Rollen spiralenförmig umeinander schlingen. Am besten oben bei den Spitzen beginnen. Ziemlich straff drehen. Nun hat man einen spiralenförmigen Strang. Diesen an beiden Enden halten und so gedreht wie er ist, nochmals spiralenförmig fest umeinander schlingen. Der Zopf hat sich nun optisch sehr verkleinert und sieht an einem Ende viel schmaler aus. Das ist gewünscht und richtig. Durch diese einfache Form des Wickelns sieht er aus wie ein schön geflochtener Zopf. Diesen diagonal auf das Backblech legen. (Er wird bombastisch aufgehen)

Nun ein ganzes Ei sehr gut verquirlen, am besten mit Hilfe des Mixers, und eine Prise Zucker und Salz zugeben. Das ist sehr wichtig, weil das Ei dann nicht schwarz wird beim Backen. Nach Wunsch schön dick mit Hagelzucker bestreuen.
Auf die mittlere Schiene des Ofens schieben und etwa 1 Stunde backen. Je nach Backofen kann man nach der Hälfte der Backzeit auf 180° herunterschalten. Es macht nichts wenn der Zopf ein klein wenig zu fest bräunt, denn er wird außen dadurch richtig knusprig, zumal der Zucker etwas karamelisiert, und ist innen trotzdem sehr locker.
Nach dem Abkühlen kann man ihn schon anschneiden. Er schmeckt sogar noch nach 4 Tagen aromatisch und ist nicht wirklich trocken. Keinesfalls in einer Plastiktüte aufbewahren.

Guten Hunger!

linie-0010.gif von 123gif.de

lg elke




„Migräne ist ein doofer Kopfmann“(Kirsten Wendt)

08 Jun, 2011 09:18:22 elke ist offline Beiträge von elke suchen Nehmen Sie elke in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Rund um die Freizeit » Kochen und Rezepte » Kuchen/Torten » süsser Hefezopf » Hallo Gast [anmelden|registrieren]




Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH