RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangman
Link UsZum PortalZur Startseite




Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Alles über Migräne/ Kopfschmerzen - Diskussion, Austausch, Neuigkeiten » Migräne und Kopfschmerzen - Neuigkeiten / News » Darmreinigung/Darmsanierung gegen Migräne? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Laurita Laurita ist weiblich


Dabei seit: 30 Apr, 2018

Knuddels: 0


Darmreinigung/Darmsanierung gegen Migräne? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich leide jetzt schon lange unter Migräne, oft ist es aushaltbar aber manchmal auch unerträglich. Ich habe mich in den letzten Wochen mit alternativen Heilmethoden beschäftigt. Vor gut einem Monat habe ich meine Ernährung umgestellt, was bereits eine positive Wirkung auf die Migräne gezeigt hat (Vielleicht Placebo?).
Nun bin ich auf diese Seite gestoßen https://darmsanierungkur.com/
Hier wird erklärt das sich eine Darmsanierung sehr positiv auf Migräne/Kopfschmerzen auswirken kann. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht. Schließlich kann ich nur Erfahrungen ernst nehmen von Menschen die auch unter Migräne leiden. An sich klingt so etwas wie eine Darmsanierung logisch. Ich habe morgen auch einen Termin bei einem Heilpraktiker, bin gespannt was er zu dem Thema zu sagen hat.

Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße
Laurita

30 Apr, 2018 15:17:37 Laurita ist offline Beiträge von Laurita suchen Nehmen Sie Laurita in Ihre Freundesliste auf
elke elke ist weiblich   Zeige elke auf Karte
Admin



Dabei seit: 21 Aug, 2008

Knuddels: 16


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

hallo laurita,
ich kann in dieser sache jetzt nicht aus eigener erfahrung sprechen, aber meine nichte hat eine darmsarnierung durch und im anschluß war sie noch beim osteopathen. seither geht es ihr migränetechnisch wesentlich besser. nur weiß sie jetzt nicht, was ihr nun letztendlich geholfen hat. die darmsarnierung oder der osteopath.....

linie-0010.gif von 123gif.de

lg elke




„Migräne ist ein doofer Kopfmann“(Kirsten Wendt)

30 Apr, 2018 18:39:57 elke ist online Beiträge von elke suchen Nehmen Sie elke in Ihre Freundesliste auf
Gabriele Gabriele ist weiblich   Zeige Gabriele auf Karte
Moderator



Dabei seit: 25 Aug, 2011

Knuddels: 10


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Laurita und ein herzliches Willkommen von mir Winken

also zu deiner Frage kann ich dir nur das sagen, was ich vom hörensagen kenne und das ist nicht wenig.

Möchte dir wirklich nicht die Hoffnung nehmen, denn man hängt sich doch wirklich an alles was helfen könnte. Ich halte davon leider so gut wie gar nichts, was habe ich auch eine Menge Geld beim Heilpraktiker gelassen und anderen nutzlosen Therapien. Für das Geld könnte ich mir eine schöne Kreuzfahrt leisten. Leider ist an uns Betroffenen eine Menge Geld zu verdienen. Migräne ist nach wie vor eine unheilbare neurologische Erkrankung. Aber da gilt wohl auch wie für alles persönlicher "Versuch macht klug".

Jede Betroffene muss wirklich für sich rauskriegen, was ihr gut tut, was auslösen könnte und so gut wie möglich vermeiden. Klar, das Wetter müssen wir so hinnehmen wie es kommt. Und ohne Stress lässt sich auch nicht leben.

Ich persönlich würde gern Botox haben, das halbiert bei vielen die Schmerztage bei cron. Migräne. Das muss natürich alle 3 Monate von einem kompetenten Neuro gespritzt werden. Wo ich wohne ganz schwer eine Praxis zu finden, müsste dazu an eine Uniklinik fahren. Das Migränepiercing hab ich probiert, hat auch anfangs ganz gut gewirkt, aber nach einer gewissen Zeit hat es nachgelassen und dann kamen da noch Probleme mit dem seitenschlafen dazu.
Demnächst sollen die Antikörper auf den Markt kommen, die wirken aber auch nicht bei allen.

Du bist sicher bei einem guten Hausarzt oder Neuro, auch nicht so einfach einen guten zu finden.

Hier findest du eine Menge gute Infos zum nachlesen.

Bis dann gefälltmir

linie-0010.gif von 123gif.de

Grüßle Gaby

30 Apr, 2018 19:13:33 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Laurita Laurita ist weiblich


Dabei seit: 30 Apr, 2018

Knuddels: 0


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich danke euch für die Antworten!!

Ich glaube auch nicht alles was ich lese und bin auch der Meinung das viele Heilmethoden oder Heilversprechen einfach nur Geldmacherei sind. Dennoch bin ich ein immer größerer Fan von ganzheitlichen Heilmethoden geworden. Das Gespräch mit dem Heilpraktiker war sehr aufschlussreich und ich habe mich dazu entschieden so eine Darmkur auszuprobieren. Ich kann ja meine Erfahrungen hier preisgeben.

@elke ein Osteopath betrachtet den Körper ja auch ganzheitlich. Mein Neffe hatte 5 Jahre Probleme mit seinem Nacken und erst der Osteopath hat die Ursache seiner Nackenschmerzen mit einer Schiefstellung seines Kiefersin Verbindung gebracht. Diese ganzen Erfahrungen haben mich etwas offener
für den ganzheitlichen Ansatz gemacht.

@Gabriele Von den Antikörpern habe ich noch nicht gehört. Hatte bei meinem Neuro 2 mal eine 6 wöchige medikamentöse Migräneprophylaxe.
Ansonsten halt nur Medikamente und zwei mal Akupunktur.

Viele Grüße

02 May, 2018 12:23:16 Laurita ist offline Beiträge von Laurita suchen Nehmen Sie Laurita in Ihre Freundesliste auf
Parago Parago ist männlich




Dabei seit: 17 May, 2018

Knuddels: 0


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Es gab vor etlichen Jahren eine Zeit lang, die Auffassung, dass Migräne durch einen zu trägen Darm ausgelöst werden kann. Grundsätzlöich ist das durchaus korrekt. Man könnte möglicherweise mittels Darmspülungen den Durchgang der Speisen beschleunigen.

Allerdings liegt dabei ein anderes Problem vor: Mit Darmspülungen wird die Darmflora geschädigt oder sogar zerstört, was zu einen Wiederaufbau (Darmsanierung) nötig macht.

Keine Ahnung, was dabei mehr Sinn macht...

linie-0010.gif von 123gif.de

Liebe Grüße
Dieter

-------------------------------
Arzt im Consultorio Aleman

17 May, 2018 03:46:45 Parago ist offline Email an Parago senden Homepage von Parago Beiträge von Parago suchen Nehmen Sie Parago in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Alles über Migräne/ Kopfschmerzen - Diskussion, Austausch, Neuigkeiten » Migräne und Kopfschmerzen - Neuigkeiten / News » Darmreinigung/Darmsanierung gegen Migräne? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]




Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH