RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangman
Link UsZum PortalZur Startseite




Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Alles über Migräne/ Kopfschmerzen - Diskussion, Austausch, Neuigkeiten » Migräne - Auslöser » Wie vermeidet/reduziert ihr Stress? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
nuffi
Gast


Knuddels:


Wie vermeidet/reduziert ihr Stress? Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe bei mir festgestellt, dass Stress ein Hauptauslöser für meine Mig ist (oder das zumindest stark triggert).

Normalerweise komme ich auf mindestens 3 Mig-freie Wochen, manchmal auch auf 6 oder mehr. Aber irgendwann ist "das Fass dann voll" und es reicht eine Kleinigkeit und es läuft über und dann kommt der Anfall. Wenn allerdings eine hohe Stressbelastung war (gerade jetzt vor Weihnachten wollte mein Mann uns verlassen, 2 Wochen davor kam mein Sohn nachts mit Notarzt ins Krankenhaus), dann gehts spätestens einen Tag später mit der Mig los, egal, wie lange vorher Ruhe war.

Durch den Dauereinsatz meiner Pille sind die Anfälle deutlich weniger und leichter geworden, aber es ist immer noch heftig genug. Ich habe einen (manchmal sehr anstrengenden, weil nicht ganz gesunden) Mann, 2 Kinder (4 und 8 Jahre), eine "halben" Beruf, dazu noch Haus, Garten und Hund. Erleichterung habe ich mir schon durch eine Putzhilfe verschafft, die 1x für 2 Stunden pro Woche kommt und das Gröbste macht, dazu noch 1x 2 Stunden Kinderbetreuung in der Woche. Ich möchte gerne wieder Sport machen mit einer Freundin zusammen, weil mir das gut tut.

Aber zurück zum Stress:
Was tut ihr, damit euch der Stress nicht prompt zur Mig führt?

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von nuffi am 28 Dec, 2011 12:20:43.

28 Dec, 2011 12:01:17
elke elke ist weiblich   Zeige elke auf Karte
Admin



Dabei seit: 21 Aug, 2008

Knuddels: 16


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

garnichts....ich lasse es auf mich zu kommen. der versuch das zu vermeiden schlägt sowieso fehl und strengt mich mehr an als es durch zu stehen.

linie-0010.gif von 123gif.de

lg elke




„Migräne ist ein doofer Kopfmann“(Kirsten Wendt)

28 Dec, 2011 12:26:40 elke ist online Beiträge von elke suchen Nehmen Sie elke in Ihre Freundesliste auf
Freundin Freundin ist weiblich   Zeige Freundin auf Karte


Dabei seit: 02 Apr, 2011

Knuddels: 0


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube auch, das kann man nicht meiden. Manchmal kommt es einfach dicke. Die Frage ist eher, wie man damit umgeht.

Im Allgemeinen werden hier ja Entspannungstechniken empfohlen, wie die progressive Muskelentspannung z.B. Ziel ist es, den Körper so zu "trainieren", dass er mit Stress besser umgehen kann. Das muss man aber sehr lange sehr regelmäßig üben, bis es zum Erfolg führt. Ich habe mal damit angefangen, es aber leider nicht mehr richtig weitergeführt.

Mein Rat wäre aber, sowas mal auszuprobieren!

28 Dec, 2011 12:30:03 Freundin ist offline Beiträge von Freundin suchen Nehmen Sie Freundin in Ihre Freundesliste auf
Veronica
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich lasse das wie elke auf mit zukommen, stress vermeiden ist verdammt leicht gesagt!

28 Dec, 2011 12:35:09
nuffi
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich habe eine Zeitlang Yoga gemacht, aber nur 1x die Woche, das hat in Bezug auf meine Mig leider nicht so viel gebracht.

28 Dec, 2011 12:39:09
Skorpion511
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich versuche Stress zu vermeiden. Leider kalppt das nicht immer, kommt ja immer drauf an was der auslöser vom Stress ist.

Ich gehe seit anfang des Jahres zur akupunktur und meine Migräne ist schon sehr viel weniger und leichter geworden, wenn ich mich an einige regeln halte.

28 Dec, 2011 14:24:57
nuffi
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Skorpion511
Ich versuche Stress zu vermeiden. Leider kalppt das nicht immer, kommt ja immer drauf an was der auslöser vom Stress ist.

Ich gehe seit anfang des Jahres zur akupunktur und meine Migräne ist schon sehr viel weniger und leichter geworden, wenn ich mich an einige regeln halte.


Welche Regeln sind denn das, Skorpion?

28 Dec, 2011 14:34:54
Gabriele Gabriele ist weiblich   Zeige Gabriele auf Karte
Moderator



Dabei seit: 25 Aug, 2011

Knuddels: 10


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

So zwanghafte Bemühungen, Stress aus dem Weg zu gehen, sind ja auch wieder eine Art Streß.
Und vergessen wir nicht, AUCH positiver Streß löst aus, weil auch eine Art Aufregung.

Vielleicht müsste man versuchen, gelassener mit vielem umzugehen, was natürlich auch leichter gesagt ist, als getan. Aber das wäre so eine Vorstufe von Streßvermeidung und die Probleme zu analysieren und zu entzerren. Das betrifft aber nur die planbaren Sachen. Der plötzliche Stress in Form von Situationen, die uns zu schaffen machen, ist nicht zu vermeiden. Wir müssen doch leben, mit uns und mit anderen auskommen, unseren Job machen, in der Familie und uns in der Öffentlichkeit bewegen.

Wir können uns doch nicht unter eine Käseglocke setzen, mit Scheuklappen und uns von allem distanzieren. Vielleicht könnte man versuchen, den Erregungslevel so festzusetzen, dass uns mehr kalt lässt.
Ein Versuch ist es immer wert, weil wir wissen ja, wie es uns schadet, dieser Streß.
Ich hasse ihn auch, aber wenn er da ist, ist es meist schon zu spät. Dazu gehört natürlich auch eine Erwartungshaltung, so ungefähr, was bringt der Tag nun wieder heute.
Meiner Meinung nach ist Streß unvermeidbar, aber die Art, wie wir damit zugehen, ist ausschlaggebend.
Ich bin noch auf dem Weg dahin, das zu schaffen, denn ich bin nun mal ein Mensch mit Gefühlen und die lassen sich nicht steuern.
Progr. Muskelentspannung und autog. Training hab ich auch schon durch, hat mir leider nicht viel gebracht.

linie-0010.gif von 123gif.de

Grüßle Gaby

28 Dec, 2011 14:35:49 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
nuffi
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Gabriele
Vielleicht müsste man versuchen, gelassener mit vielem umzugehen, was natürlich auch leichter gesagt ist, als getan. Aber das wäre so eine Vorstufe von Streßvermeidung und die Probleme zu analysieren und zu entzerren. Das betrifft aber nur die planbaren Sachen. Der plötzliche Stress in Form von Situationen, die uns zu schaffen machen, ist nicht zu vermeiden. Wir müssen doch leben, mit uns und mit anderen auskommen, unseren Job machen, in der Familie und uns in der Öffentlichkeit bewegen.

Wir können uns doch nicht unter eine Käseglocke setzen, mit Scheuklappen und uns von allem distanzieren. Vielleicht könnte man versuchen, den Erregungslevel so festzusetzen, dass uns mehr kalt lässt.
Ein Versuch ist es immer wert, weil wir wissen ja, wie es uns schadet, dieser Streß.
Ich hasse ihn auch, aber wenn er da ist, ist es meist schon zu spät. Dazu gehört natürlich auch eine Erwartungshaltung, so ungefähr, was bringt der Tag nun wieder heute.
Meiner Meinung nach ist Streß unvermeidbar, aber die Art, wie wir damit zugehen, ist ausschlaggebend.


Das hast du sehr schön geschrieben, Gabriele! Ich bin auch noch auf der Suche nach dem richtigen Umgang mit Stress. Ich "baue" mir schon (wenn es geht) "Ruheinseln" in den Tag ein, setze mich also bewusst mal 15 min mit einer Tasse Tee hin, auch wenn die Wäsche und der Großeinkauf wartet und lese einfach nur die Zeitung oder gucke aus dem Fenster.

28 Dec, 2011 14:42:28
Skorpion511
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also, ich darf 1 Woche vor meiner Regel und während der Regel Nichts kaltes essen oder trinken.

Ich hab das 1x gemacht das ist mir super schlecht bekommen, die Migräne war da besonders schlimm. Überhaupt soll ich nichts kaltes essen was direkt aus dem Kühlschrank kommt.

28 Dec, 2011 14:47:35
Gabriele Gabriele ist weiblich   Zeige Gabriele auf Karte
Moderator



Dabei seit: 25 Aug, 2011

Knuddels: 10


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Nuffi. Das mit den "Ruheinseln" gefällt mit, ein netter Begriff. Insgesamt könnte man das unter "achtsamer mit sich umgehen" verbuchen.
Ich persönlich hab da schon ein Problem damit, weil ich mich oft mehr um andere kümmere, als um mich.
Sich mehr spüren ist auch wichtig, damit man sich nicht übernimmt.
Da Mig-Leute oft ehrgeizig sind, laufen sie Gefahr, sich selbst zu übernehmen, also eher lernen locker zu lassen.
Eine Verhaltenstherapie mit anderen Bewertungskriterien ist bestimmt die beste Therapie, um mit Streß umzugehen. Ich hab mal eine Kurztherapie gemacht, aber das wirkt über die kurze Zeit natürlich auch kein Wunder.
Aber der Ansatz könnte stimmen.

linie-0010.gif von 123gif.de

Grüßle Gaby

28 Dec, 2011 19:22:40 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Janchen1
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich mir bei drohendem Stress sage:
"Jana bleib ruhig!" ist es meist zu spät und ich bin voll im Stress!
Also, ich muß es nehmen wie es kommt, hilft alles nichts.
Neuerdings kommt meine Migräne bei Sturm, na super, das hatte ich bis jetzt noch nicht!

28 Dec, 2011 21:41:11
Gabriele Gabriele ist weiblich   Zeige Gabriele auf Karte
Moderator



Dabei seit: 25 Aug, 2011

Knuddels: 10


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@Janchen. Aber du könntest z. B. vor einem langen Arbeitstag zu dir sagen.
Ich hab doch Routine, das schaff ich schon, ich bin gut. Oder nach 1 kommt 2 oder so ähnlich.
Dann lässt sich so einem Arbeitsstreß vielleicht vorbeugen.
Plötzliche Streßsituationen kann man nicht in Griff kriegen, man muss sie wohl aushalten.

linie-0010.gif von 123gif.de

Grüßle Gaby

28 Dec, 2011 22:14:32 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
inimausilein
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Janchen bei sturm sagst du ( biste denn draußen und bekommst das ab ) oder bist du daheim

28 Dec, 2011 22:23:20
Janchen1
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Gabi, ja, wenn ich blödes Ding das nur endlich kappieren würde, dann wäre es leichter, dabei schaffe ich meist alles, aber lass mich zu leicht aus der Bahn werfen, vielleicht ein altes Kindheitstrauma.

@ Ini, nein ich bin nicht draußen, aber irgendetwas passiert bei Sturm mit dem Luftdruck und darauf reagiere ich anscheinent sensibel, genau weiß ich es aber noch nicht.

28 Dec, 2011 22:40:49
inimausilein
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

achso Janchen , na ja ist ja auch ne Wetter veränderung und viele haben da ja auch beschwerden

28 Dec, 2011 22:46:02
nuffi
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ja, auf Wetterveränderungen reagiere ich auch extrem sensibel! Wenn die Temperatur schlagartig sinkt oder, noch schlimmer, steigt und die Sonne brennt, dann liege ich garantiert in meinem Zimmer und halte meinen Schädel fest...
Aber schließlich kann man ja das Wetter nicht abschalten!

29 Dec, 2011 10:11:32
Anna79 Anna79 ist weiblich   Zeige Anna79 auf Karte




Dabei seit: 16 Jun, 2011

Knuddels: 11


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das mit dem Wetter kommt mir bekannt vor, aber darauf hat man wohl leider keinen Einfluss.

Jeglicher anderer Stress lässt sich bestimmt bedingt vermeiden und es kommt auch auf die innere Einstellung dazu ein. Manches wirft den einen Menschen komplett aus der Bahn, den nächsten berührt es nicht mal.

Ich selber rege mich ziemlich schnell auf, versuche zwar, auch manches gelassener zu sehen, ist aber nicht so einfach. Eine Woche später denk ich dann, wie unnötig es war, sich über dieses oder jedes aufzuregen, aber es passiert immer wieder.

Inzwischen, wenn ich z. B. am Telefon merke, es bahnt sich Streit oder eine lächerliche Diskussion an, sag ich dem anderen, er soll sich erstmal abregen und mich dann wieder anrufen - und lege auf. Natürlich nicht bei jedem, aber jeder hat in seinem Verwandten bzw Bekanntenkreis einzelne Leute, mit denen man sich hin und wieder abgeben muss.

Vorgestern erst wieder mit einer Nachbarin, das ganze hat mir schon zwei schlaflose Nächte bereitet und ich warte schon direkt auf die nächste Aura oder Migräne.

Es heißt ja, man wird im Alter gelassener, was ich so aber nicht unbedingt feststellen kann, oder ich bin noch nicht alt genug grinse Es gibt mehrere Situationen, wo ich heute hinterher nervlich wirklich angeschlagen bin, die ich vor 10 Jahren mit einen Lächeln weggesteckt hätte.

Drum glaube ich einfach, es liegt mit an der eigenen Einstellung, wie sehr man sich Stressen lässt.

lg Anna

29 Dec, 2011 15:34:05 Anna79 ist offline Beiträge von Anna79 suchen Nehmen Sie Anna79 in Ihre Freundesliste auf
Janchen1
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

@ Anna, weiß was ich neuerdings mache, wenn ich merke das ganze schlägt in Ärger um, im Gespräch meine ich, ich fange meist an ein wenig zu lachen und tue so als würd ich den drohenden Ärger gar nicht merken, etwa so:
" ja, (lachen) das ist schon komisch alles!"
ist zwar blöd, aber der andere weiß im ersten Moment auch nicht was das soll und verzieht sich.
Blödstellen kommt da gut!

29 Dec, 2011 16:32:50
Veronica
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

guter tipp jana "danke" ;)

29 Dec, 2011 17:07:55
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Alles über Migräne/ Kopfschmerzen - Diskussion, Austausch, Neuigkeiten » Migräne - Auslöser » Wie vermeidet/reduziert ihr Stress? » Hallo Gast [anmelden|registrieren]




Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH