RegistrierungMitgliederlisteAdministratoren und ModeratorenSucheHäufig gestellte FragenHangman
Link UsZum PortalZur Startseite




Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Alles über Migräne/ Kopfschmerzen - Diskussion, Austausch, Neuigkeiten » Migräne - Auslöser » Lebensmitteltest » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Marion Marion ist weiblich   Zeige Marion auf Karte


Dabei seit: 28 Feb, 2011

Knuddels: 5


Lebensmitteltest Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

habe meinen Test zurückerhalten. Jetzt sollte ich wohl ausser Obst und Gemüse nichts mehr essen.
Alles was Milch betrifft. Alle möglichen Getreidesorten, Eier , Bohnen Nüsse. ( Nur ein kleiner Ausschnitt )Das muß ich mir echt mal nen Kopf machen was da noch übrig bleibt. Aller wenn das vermeiden gegen die Migräne hilft will ich mich da doch mal mit auseinander setzen

linie-0010.gif von 123gif.de

liebe Grüße
Marion

25 Oct, 2011 22:19:37 Marion ist offline Beiträge von Marion suchen Nehmen Sie Marion in Ihre Freundesliste auf
elke elke ist weiblich   Zeige elke auf Karte
Admin



Dabei seit: 21 Aug, 2008

Knuddels: 16


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

willst du das echt durchziehen? dann hut ab. ich würde zugrunde gehen.....

linie-0010.gif von 123gif.de

lg elke




„Migräne ist ein doofer Kopfmann“(Kirsten Wendt)

25 Oct, 2011 22:48:56 elke ist offline Beiträge von elke suchen Nehmen Sie elke in Ihre Freundesliste auf
Dana   Zeige Dana auf Karte


Dabei seit: 26 Feb, 2011

Knuddels: 0


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Gibt es ein "Ranking", also Lebensmittel, die besonders gefährlich sind? Was ist mit Fleisch, Wurst etc.? Gemüse und Obst? Essig und Öl (wegen Salaten), Pilzen?

Meine Güte, hoffentlich schmeckt dir, was da übrig bleibt, Marion!

linie-0010.gif von 123gif.de

Liebe Grüße
Dana

Meine Nierenseite bei Facebook: https://www.facebook.com/nierentransplantiert/
Bitte den Link kopieren und in die Adresszeile im Browser einfügen. (Umgehung von Spioniererei von Facebook - die müssen nicht wissen, wo ihr vorher wart.)

25 Oct, 2011 23:01:02 Dana ist offline Homepage von Dana Beiträge von Dana suchen Nehmen Sie Dana in Ihre Freundesliste auf
Veronica
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

da ziehe ich echt den hut liebe marion wenn du das schaffst.

halt uns auf dem laufenden.

26 Oct, 2011 10:48:34
Anna79 Anna79 ist weiblich   Zeige Anna79 auf Karte




Dabei seit: 16 Jun, 2011

Knuddels: 11


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Auch wenn Obst und Gemüse gesund sind.. aber NUR das zu essen ist doch wiederum auch nicht gesund.

Sollst du dauerhaft auf alles andere Verzichten oder vorläufig? Und kommen dann nach einer Weile nach und nach die anderen Sachen stückchenweise wieder dazu, damit man dann sehen kann, was die Ursache ist?

Wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen.

lg Anna

26 Oct, 2011 16:05:24 Anna79 ist offline Beiträge von Anna79 suchen Nehmen Sie Anna79 in Ihre Freundesliste auf
Marion Marion ist weiblich   Zeige Marion auf Karte


Dabei seit: 28 Feb, 2011

Knuddels: 5


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Jetzt suche ich erst mal nach Alternativen. Hafer zb. geht. Alles an Gemüse ausser Bohnen. Obst ausser Bananen. ( ich dachte immer ich vertrage keinen Weintrauben, stimmt gar nicht,nah dann mal rein damit) Und Soja müßte auch gehen. Nach dem Urlaub geht es los. Wenns scheeee macht. Nein im Ernst ich tue alles wenn ich die Migräne loswerde. Da verzichte ich auch auf Getreide und Nüße und Milchprodukte. Erst mal alles weg und Stückchen für Stückchen wieder anschleichen. Ich werde berichten.

linie-0010.gif von 123gif.de

liebe Grüße
Marion

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Marion am 26 Oct, 2011 19:44:57.

26 Oct, 2011 19:43:37 Marion ist offline Beiträge von Marion suchen Nehmen Sie Marion in Ihre Freundesliste auf
Andorra
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das würde mich echt interessieren !!

Nur zur Info: Meine Tochter Viktoria war 2 Jahre lang Veganerin, bis es ihr gesundheitlich immer schlechter ging ( sehr wars sehr müde und schlapp ) dann hat sie wieder auf vegetarische Nahrung umgestellt,nun gehts ihr wieder besser !

26 Oct, 2011 19:48:51
Gabriele Gabriele ist weiblich   Zeige Gabriele auf Karte
Moderator



Dabei seit: 25 Aug, 2011

Knuddels: 10


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich nehme an, der Lebensmitteltest bezieht sich auf die Mig und nicht was anderes.
Meine Meinung ist dazu, dass überhaupt gar nichts wissenschaftlich erwiesen ist, welche Lebensmittel schaden könnten. Das sind doch alles Spekulationen. Wir haben doch schon so oft eine eingeschränkte Lebensqualität und dann sollte man sich noch mit so Einschänkungen einengen. Ich für meinen Teil weiß so ungefähr, was ich besser meiden sollte und das ziehe ich auch durch. An erster Stelle, kein Alk und so bestimmte Speisen. Dauernde Einschränkungen sind der Lebensfreude nicht förderlich und produzieren wiederum Anfälle. Ein gesundes Mittelmaß von allem überzeugt mich mehr, weniger Mig zu haben.

linie-0010.gif von 123gif.de

Grüßle Gaby

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von Gabriele am 27 Oct, 2011 16:57:46.

27 Oct, 2011 12:20:55 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
Marion Marion ist weiblich   Zeige Marion auf Karte


Dabei seit: 28 Feb, 2011

Knuddels: 5


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

auf die Mig auch. Ich habe aber auch massive Darmprobleme. Und es ist erwiesen, dass der Darm Kopfschmerzen und Mig auslöst wenn er nicht so funktioniert wie er soll, bzw bei mir sich immer wieder entzündet.

linie-0010.gif von 123gif.de

liebe Grüße
Marion

27 Oct, 2011 20:19:20 Marion ist offline Beiträge von Marion suchen Nehmen Sie Marion in Ihre Freundesliste auf
Janchen1
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Da gebe ich Marion recht, ich sortiere ja schon länger aus, fahre auch sehr gut damit.
Nur man muß es für sich selber herausfinden und sich genau informieren. Das heißt nicht, das man jetzt dürre wird, weil man bestimmte Sachen nicht mehr essen darf, es gibt genügend Alternativen. Schon von Kindertagen an muß ich darauf achten und ich lebe immer noch.
Manchmal ist es auch eigenartig, da stimme ich Gabriele zu, was ich dieses Jahr nicht essen kann, kann ich im Jahr darauf gut vertragen. Ich stelle mir das bei bestimmten Unverträglichkeiten wie eine Art Übersättigung des Körpers vor. Die Konzentration des Stoffes in dem Lebensmittel ist entscheidend.
Ein Beispiel: Orangensaft und Tomaten gehen gar nicht für mich, ich würde aussehen wie Quasimodo aus "Der Klöckner von Notre-Dame", wobei Orangentee und Ketchup ok sind. Weil es einfach nicht so konzentriert ist.
Und sind wir doch mal ehrlich, wir klammern uns doch an jeden Strohalm den man uns reicht um einen Ausweg aus der Mig zu finden. Oder?

27 Oct, 2011 20:33:28
Gabriele Gabriele ist weiblich   Zeige Gabriele auf Karte
Moderator



Dabei seit: 25 Aug, 2011

Knuddels: 10


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Marion,

ich hab nicht mitbekommen, dass es bei dir auch um Darmprobleme geht. Bin davon ausgegangen, es geht nur um Mig.
Ich wünsche dir für deinen Versuch natürlich viel Erfolg.

linie-0010.gif von 123gif.de

Grüßle Gaby

27 Oct, 2011 20:34:29 Gabriele ist offline Beiträge von Gabriele suchen Nehmen Sie Gabriele in Ihre Freundesliste auf
David
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. Wenn du die Ernährung langfristig so umstellst, solltest du aber vom Arzt begleitet werden! Ist einfach sicherer, dass du keine Mangelerscheinungen bekommst

Grüße David

12 Jul, 2013 17:28:04
Marion Marion ist weiblich   Zeige Marion auf Karte


Dabei seit: 28 Feb, 2011

Knuddels: 5


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

trotz aller Vorsicht und gesunder Ernährung habe ich schon wieder eine Darmentzündung. Ist echt frustrierend. Ich halte mich eigentlich schon an die Vorgaben, und zusätzlich noch Vorbeugen mit Tabletten, Jogurt (laktosefrei) Flohsamen und viel Obst. Trotzdem hat es mich wieder erwischt. Inklusiver Kreislaufzusammenbruch mitten in der Nacht. Ich hatte gehofft diesmal nur mit Iberogast auszukommen aber leider ohne Erfolg. Jetzt nehme ich wieder Antibiotika. Meinem Kopf geht es allerdings besser, ich denke aber auch das hat mit der Desperationsschiene zu tun die ich nun Tag und Nacht trage. Mein Kiefergelenk( soweit noch vorhanden) wird dadurch entlastet. Ist zwar gewöhnungsbedürftig aber dem weiteren Abbau meines Kiefergelenkes muss ich entgegensteuern ob ich will oder nicht. Sonst bleibt mir ein künstliches Gelenk nicht erspart und mein Arzt warnt davor. Aber wenn ich zu arge Schmerzen bekomme würde er das dann doch machen.
Brauche ich aber nicht wirklich. traurig1

linie-0010.gif von 123gif.de

liebe Grüße
Marion

13 Jul, 2013 08:21:41 Marion ist offline Beiträge von Marion suchen Nehmen Sie Marion in Ihre Freundesliste auf
Papyrus
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo in die Runde

Es ist nachgewiesen, dass Migräne durch histaminhaltige Nahrungsmittel ausgelöst wird/werden kann. Ich habe eine Histaminintoleranz und ernähre mich komplett histaminfrei. Es lohnt sich, sich darüber einmal zu informieren. Bei mir hat sich eine deutliche Linderung eingestellt. Vor allem alle andern Symptome wie Magen- und Darmprobleme sind weg! Die Mirgäneanfälle sind weniger happig. Ich kenne MigränikerInnen, bei denen sind sie sogar verschwunden.
Es lohnt sich, im nachstehenden Link zu stöbern. es hat auch sehr gute Nahrungsmittellisten drin.

Gruss Yvonne
www.histaminintoleranz.ch

29 Dec, 2013 11:49:32
Ina   Zeige Ina auf Karte


Dabei seit: 23 Aug, 2011

Knuddels: 6


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Yvonne.

War gerade auf der Seite. Danke dafür. Was mir dort gleich auffiel, ist, dass sie schreiben, dass die Symptome im Zusammenhang mit der Aufnahme der Lebensmittel auftreten. Bei meiner Freundin ist das auch so: Sie isst etwas und hat direkt danach einen trockenen Husten.

So ist es nicht bei mir. Außer vielleicht der Klassiker Rotwein, dann kommt die Migräne in der Nacht. Aber bei Geschmacksverstärkern muss ich sehr aufpassen. Da kommt der Anfall auch unmittelbar.

Da ich zu Weihnachten ein neues Kochbuch geschenkt bekommen habe, ernähren wir uns zur Zeit vegan (hihi, gerade mal zwei Tage) aber die Gerichte schmecken gut und sind reichhaltig. Mal sehen, ob sich der Verzicht auf Milchprodukte positiv auf meine Gesundheit und mein Wohlbefinden auswirkt. Darmprobleme habe ich keine. "Nur" Migräne und schnelle Erschöpfung.


Viele Grüße
Ina

30 Dec, 2013 09:48:18 Ina ist offline Beiträge von Ina suchen Nehmen Sie Ina in Ihre Freundesliste auf
Papyrus
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Ina. Die Symptome bei einer Histaminintoleranz können von sofort bis zu 24 Stunden später einsetzen. Histamin löst im Körper Entzündungen aus, deshalb sind die Symptome auch derart unterschiedlich. Bei mir setzt die Migräne ca. nach 6 Stunden ein. ich kann ziemlich genau darauf gehen. Es dauert etwa drei Tage, bis der Histaminpegel sich im Körper wieder normalisiert hat. Darum wohl auch die tagelang andauernden Migräneanfälle. Und wenn man aus Unwissen, weiter histaminhaltige Lebenmittel konsumiert, kommt der Körper aus dem Kreislauf fast nicht mehr heraus. 1) Auf verschiedenen Wegen (Nahrungsmittel, Hormonschwankungen, Stress, Allergien, Düfte, Wettereinflüsse, körperliche Aktivitäten) wird der Körper mit Histamin überschwemmt.
2) Dieses Histamin kann dann nicht schnell genug abgebaut werden, weil das DAO Enzym fehlt oder in zu geringer Menge produziert wird.
3) Als Resultat hat man diverse Symptome, wie Kopfschmerzen, Uterika, Muskelschmerzen, Verspannungen, wechselnde Entzündungserscheinungen an Zähnen, Ohren, Stirn etc., Magen-Darmprobleme Schwindel und eben vor allem Mirgäne....im eigentlichen Sinn "Vergiftungserscheinungen".
Laut unzähliger Ärzte, die ich aufgesucht habe, stehen Histamin und Migräne in einem direkten Zusammenhang. Auch vor/während der Menstruation wird eine grosse Menge Histamin ausgeschüttet. Ein Versuch mit histaminarmer/freier Ernährung wäre ein Versuch wert! Liebe Grüesse Yvonne

31 Dec, 2013 11:11:07
Veronica
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

ich werde das jetzt im neuen jahr mal testen lassen.
schön das es dir damit besser geht yvonne.

31 Dec, 2013 11:19:21
Papyrus
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Liebe Vroni. Leider gibt es bis heute noch keinen zuverlässigen Histamintest. Der einzige Weg ist das Weglassen der histaminhaltigen Nahrungsmittel über zwei- drei Wochen. Meistens lassen dann die Migräneanfälle deutlich nach (wenn man eine Intoleranz hat). Eine sehr gute Liste gibt es unter www.histaminintoleranz.ch. Liebe Grüsse
Yvonne

31 Dec, 2013 11:30:54
Papyrus
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

...und übrigens: Man muss nicht zwingend alle Symptome bekommen. Ich beispielsweise habe "nur" Migräne. Andere bekommen Durchfall oder Hautausschläge.

31 Dec, 2013 11:33:01
Veronica
Gast


Knuddels:


Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

durchfall und hautausschläge da kenne ich mich mit aus und migräne sowieso.

31 Dec, 2013 11:42:47
Seiten (2): [1] 2 nächste »  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:
Migräneforum/Kopfschmerzforum - Hilfe bei Migräne und Kopfschmerzen » Alles über Migräne/ Kopfschmerzen - Diskussion, Austausch, Neuigkeiten » Migräne - Auslöser » Lebensmitteltest » Hallo Gast [anmelden|registrieren]




Impressum | Datenschutzerklärung

Powered by Burning Board Lite 1.0.2pl3 © 2001-2007 WoltLab GmbH